Ein Blick in die Lagerhalle und den Versand

osiander_fuehrung_literaturkurs_2015_05.jpgEs dauerte etwas länger als erwartet, bis wir schließlich in der Waldhörnlestraße in Derendingen ankamen. Aber es ist ja auch eine echte Herausforderung, an der richtigen Zughaltestelle auszusteigen …

Herr Riethmüller führte uns in die Vertriebshalle und erklärte uns, wie der Versand der Bücher funktioniert. Das riesige Lager umfasst nicht nur Bücher, sondern auch Geschenkpapiere, Werbeartikel wie Lesezeichen und Kataloge, Non-Book-Artikel und Restposten. Ein Blick in die Lagerhalle lässt übrigens nicht erkennen, dass sie zu einem Buchhandel gehört. Es könnte sich genauso gut um ein großes schwedisches Möbelhaus handeln.

Beim Versand der Bücher an die verschiedenen Filialen, die über ein kompliziertes System in großen Kisten und kleinen Tablets über Rollbänder läuft, wird sehr auf das Wohl der Mitarbeiter geachtet, und zwar durch sogenannte gesundheitserhaltende Maßnahmen wie Lärmschutz und ergonomisch sinnvoll eingerichtete Arbeitsplätze. Dementsprechend zufrieden sahen die Mitarbeiter auch aus. Faszinierend war für uns das scheinbare Gewirr aus Rollbändern mit Weichen und unzähligen Kisten, die viele Stationen durchlaufen müssen, bis sie in der richtigen Kiste für die Zielfiliale landen.

Spannend war außerdem der Einblick, den wir in die Versandstelle für privat bestellte Bücher nehmen durften, quasi Amazon in klein. Hier konnten wir sehen, wie ein Buch fakturiert und mit dem richtigen Lieferschein versehen verpackt wird, auf Kundenwunsch auch in Geschenkpapier und mit persönlicher Grußkarte. osiander_fuehrung_literaturkurs_2015_02.jpgDemonstriert wurde uns dieser Prozess übrigens mit einem Exemplar des brandneuen Asterix, Der Papyrus des Cäsar!

Hinweis: Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung von Hrn. Hermann-Arndt Riethmüller.